2014er Reigen

Hausgemachte Bilderfreude

Der Sommer kommt und der FOTOTHEK Reigen mit ihm! Heiß ersehnte Klassiker der Bildunterhaltung, moderne Heimatkunde mit freizügiger Geschichtsschreibung und spannende Einblicke in fremde Sammlungen laden zu einem Fest der Bilder. Gekrönt wird die Freude durch ein ganz besonderes, einmaliges Angebot: Die FOTOTHEK zum mitnehmen! Herzlich Willkommen!

00-Reigen2014-1000px

DIE VERANSTALTUNGEN

Freitag 27. Juni 2014 21 Uhr open air auf der Terrasse des ACC Cafés
Der Freund und der Fremde | 10 minutes of fame | Teil XI
Improvisierter Diaabend mit illustren Weimarer Persönlichkeiten

01-Reigen2014-1000px

Geschichte wirdgemacht! Der schier unerlässliche Bilderfundus der FOTOTHEK wartet mit einer neuen famosen Auswahl auf das Licht der Welt – und unsere tollkühnen, bildhungrigen Fotoristen, die sich kopfüber in ein improvisiertes Bildabenteuer auf Zeit stürzen. Diesmal werden Yvonne Andrä, Anne Feuchter-Schawelka, Moritz Kilger, Mario Lange, Jutta Luhn, Alexander Mayrhofer, Albert Voigts, Hans-Georg Wegner Ungeahntes, Unglaubliches und Unerhörtes aus dem Hut zaubern!

Eine gemeinsame Veranstaltung der ACC Galerie und der FOTOTHEK Weimar.

 

Donnerstag, 03. Juli 2014 20 Uhr Fachgeschäft für vergessene Privatfotografien
Echtfotopostkarten der DDR zwischen Zensur und Dokument
Ein Vortrag des Fotografen und Sammlers Erasmus Schröter (Leipzig)

02-Reigen2014-1000px

Der Schwerpunkt Schröters umfangreicher DDR-Echtfotopostkartensammlung liegt auf allen kulturellen Äußerungen der DDR-Moderne. So zeigen die Karten sozialistische Neubauarchitektur, Denkmäler und staatliche Ferienheime. Andere vermitteln interessante Einblicke in das Innere dieser Gebäude. Die Mehrzahl der Relikte sozialistischen Bauens ist inzwischen bereits verschwunden. Der Vortrag führt auf unterhaltsame Weise in die damals offiziell erwünschte Bildwelt der DDR.

Erasmus Schröter wuchs in der DDR auf und erhielt während seines Studiums an der dortigen Hochschule für Grafik und Buchkunst von 1977 bis 1982 seine Ausbildung zum Fotografen. Seitdem ist er in der internationalen Fotokunstszene aktiv.

 

Sonntag, 06. Juli 2014 Tourstart 17 Uhr
Treffpunkt: Fachgeschäft für vergessene Privatfotografien (Teilnehmerzahl begrenzt!)
Tatort Karl-Liebknecht-Straße 10
Der moderne Heimatabend als Straßenführung mit Michael Wächter (Weimar)

03-Reigen2014-1000px

350 Meter lang, vier unterschiedliche Straßennamen, ein Brunnen, 18 Bäume, 19 Häuser, 21 Geschäfte, aber nur ein Frisör, zwei schwergewichtige Enden, zwischendrin Preisbomben und Tierbestatter. Es gibt einiges zu erzählen. Wir bewegen uns zu Fuß mit offenen Augen quer durch die Jahrhunderte entlang einer einzigen Straße. Zeitsprünge brauchen Bewegung. Nach der Premiere im letzten Jahr sollte man dieses heimatkundliche Abenteuer nicht verspassen. Dabei werden Blickachsen getestet, Bilder abgeglichen, Ecken markiert, Treppenhöhen vermessen, … . Nach Rückkehr zum Ausgangspunkt wird die Aufenthaltsqualität der Straße weiter überprüft und Abendbrot serviert!

 

DIE AKTION

17. und 18. Juli 2014 14 bis 19 Uhr Fachgeschäft für vergessene Privatfotografien
bildstelle/heftstelle – foto to go
Das besondere Angebot zur Veranstaltungsreihe der FOTOTHEK

04-Reigen2014-1000px

Besonders, einmalig und nur für kurze Zeit: Vergessene Bildwelten quasi zum Mitnehmen. Jeder hat die Möglichkeit sein ganz persönliches Fotoheft in Auftrag zu geben. Dafür wird vor Ort eine Kopierstation eingerichtet und live produziert – kopiert, geklebt, gefaltet, geheftet, geschnitten, geprägt und signiert. Jedes Fotoheft ist ein Unikat, es wird nur einmal gefertigt, die Originalbilder verbleiben im Archiv. Kurzum Foto to go! Sehen, auswählen und mitnehmen!