Der schönste Grund nach Weimar zu kommen. Alexandra Janizewski — Verneigung vor einem Kulturleben

Sonderausstellung der ACC Galerie Weimar

Eröffnung am Freitag, dem 8. Dezember 2017, 20 Uhr

Dauer der Ausstellung: 9.12.2017 bis 21.1.2018

Am 10. September 2017 ist die langjährige ACC-Kulturmanagerin Alexandra Janizewski in der Blüte ihres Lebens mit nur fünfzig Jahren nach mehrmonatiger Krebserkrankung verstorben. In einer sechswöchigen Sonderausstellung wird Alexandras Leben und Wirken gewürdigt.

Vierzig Künstlerinnen und Künstler, aber auch andere Mitwirkende, gestalteten die Räume der ACC Galerie Weimar. Hunderte Fotografien und Filme, Zitate und Notizen, Manuskripte und Audiostücke, Objekte, Zeichnungen und Malereien, Archivarien und Dokumente wurden dafür zusammengestellt, die zugleich fast zwanzig Jahre des Weimarer Kulturlebens spiegeln.

Das Projekt, das mich unter anderem mit der ACC und Alexandra verbindet ist ein ganz besonderes Format: »Der Freund und der Fremde – Der Improvisierte Diaabend«. Seit 2007 gestalteten wir 12 gemeinsame Ausgaben mit 87 Fotoristen, 870 Dias und Geschichten. Ein Raum ist dieser gemeinsamen Unternehmung gewidmet.

 

ACC Galerie Weimar