WOHNLABOR

Konzept & Gestaltung des Wohnlabors sowie Einzelelemente für das Wohnlabor unterwegs der Klassik Stitftung Weimar zum Themenjahr Wohnen (2023)

Das Wohnlabor, ein experimenteller Holz-Pavillon vor dem Weimarer Stadtschloss (Architektur Studio boom), war das gemeinsame, zentrales Wohnzimmer. Zusammen mit zahlreichen Partner*innen aus Weimar entstand hier ein lebendiger Ort für Gespräche, Diskussionen, Workshops, Konzerte, Lesungen oder Spiele rund um das Thema Wohnen.

Ich habe die diesjährige Gesamtinszenierung des Innenraums übernehmen dürfen. Zu den wesentlichen Elementen gehörten unter anderem die „Wie wohnst du?“ – Fragenwand mit einem beweglichen Grundriss, der Mitmach-Station „Zimmer frei“ sowie die „Schlosssäcke und -kissen“ für Drinnen und Draußen.

Die Sitzgelegenheiten bringen spannende, ungewöhnliche und überraschende Innenansichten und Nutzungsaspekte aus dem Stadtschloss, das aufgrund von Umbauarbeiten derzeit geschlossen ist, in den öffentlichen Raum. Eigene Label verweisen auf eine kurzweilige historische Einordnung und verorten die Deckenelemente, den Stuck oder die rissige Wandtapete direkt im Schloss. Sitzen mit einem Schlossgefühl wird auch in der nächsten Saison möglich sein.

Das Wohnlabor ist Teil des Projektes „Ent|Schlossen – Gesellschaftskultur gestalten“ der Klassik Stiftung Weimar.
Es wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.