Cranach-Bildspiele

April–Juni 2015

Konzeption und Umsetzung von Spielobjekten zur thematischen Vermittlung im Rahmen der Ausstellung »Cranach in Weimar«

Im Auftrag der Klassik Stiftung Weimar

In Zusammenarbeit mit Luise Dettbarn

Das Ausstellungsprojekt gehört zum Cranach-Jahr, dass anlässlich des 500. Geburtstag von Lucas Cranach begangen wird. Begleitend zur Ausstellung »Cranach in Weimar« lud die Klassik Stiftung Weimar zu Cranach-Tagen auf dem Herderplatz ein. Im Auftrag der Stiftung wurde ein spielerisches, vielschichtiges Vermittlungsangebot zur Bildwelt der Cranach-Werkstatt konzipiert und umgesetzt.

Die Cranach-Bildspiele schaffen eine Erlebniswelt, bei der sich der Besucher mit der Bildwelt Cranachs bekannt macht und in sie hineintaucht. Die Gemälde und Grafiken werden in den realen Raum übersetzt: gegenständlich, greifbar, konkret und anschaulich. Spielerisch wird der Besucher an die Marke Cranachs herangeführt und so die verschiedenen Aspekte der Arbeitsweise des Künstlers vermittelt. Zum Einsatz kamen verschiedene Bildstationen, die im Rahmen mehrtägiger Aktionstage auf dem Herderplatz in Weimar täglich auf- und abgebaut wurden.