FOTOTHEK Tour

Mobile Unternehmung

21.9. bis 04.10.2008  mit Stationen in Hamburg, Travemünde, Köln, Bonn, Düsseldorf, Stuttgart, Freiburg, Basel, Zürich, Pfaffenhofen

Ausgerüstet mit einem Bauchladen reiste ich im Spätsommer 2008 durch die Lande und bot im öffentlichen Stadtraum meine Bilder feil. Der Bauchladen funktionierte als eine Art mobile Galerie, die das Angebot des Bilderschauens unterbreitete – im direkten, persönlichen Kontakt und Austausch. Ziel war es, Menschen auf der Straße zu überraschen, ihren Alltag, ihre Wege für kurz oder länger zu unterbrechen und sie in fremde, doch bekannte private Bildwelten zu entführen. Zum zentralen Inhalt des Bauchladens gehören 40 Raumbilder (Mittelformat-Dias in drei Ebenen) und zwei Mittelformat-Diabetrachter (Eigenbau). Diese Raumbilder sind analog montierte Collagen, die aus drei Bildebenen bestehen.

Durch die Überlagerung der einzelnen Ebenen ergibt sich in der Gesamtheit ein räumlicher Eindruck – ähnlich einer Guckkastenbühne. Jede einzelne Bildebene hat ein anderes Ursprungsbild, das aus dem Archiv der FOTOTHEK stammt. In dieser Vermischung fügen sich die einzelnen Bilder zu einer subtilen bis surrealen Mixtour von Zeit, Raum und Mensch.