transparent 1989 | 2019

Interaktive Installation

Interaktive Installation

Sonntag 17.11.2019, ganztägig Volkshaus Foyer, Jena

im Rahmen von DER KLANG VON JENA »König Ubu« – Politik, Verantwortung & Kunst

1989 – das Jahr des Aufbruchs und Umbruchs. Protest und öffentlicher Widerstand formierten sich und nahmen bis dahin unbekannte Dimensionen an. Die Menschen zogen mit Bannern und Plakaten auf die Straße.

Was bedeutet 1989 heute? Die erkämpfte Demokratie, wo ist sie geblieben? Wofür müssen wir heute eintreten?

Fotografien von Großdemonstrationen in der Jenaer Innenstadt Ende 1989 schaffen in einer interaktiven Installation einen besonderen Resonanzraum. Die abgebildeten Forderungen und Losungen auf den damals meist händisch beschrifteten Bannern und Transparenten sind nicht mehr zu sehen: Die weißen Leerstellen fordern nun auf – dreißig Jahre später – sich zu erinnern oder sich (neu) zu positionieren. Auf den Karten können handschriftlich die Forderungen von damals neu artikuliert, ganz neue Ideen formuliert, Haltung bezogen und Kritik geäußert werden. Über den Tag wächst so eine Stimmenvielfalt, eine Stimmencollage, die einen Austausch im Rückblick und einen zeitgenössischen Klang aus Jena generiert.
(Auszug Ankündigung)